Kommunikation

Einige Führungskräfte und Entscheidungsträger fühlen sich in ihrer „Sandwichposition“ alleingelassen. Einige sind von der Aufgaben- und Entscheidungsfülle über-, andere in ihrer Kompetenzausstattung unterfordert. An Führungskräfte wird die Erwartung herangetragen, dass sie die Führungsposition mit ihrer inneren Autorität ausfüllen. Man soll unterschiedliche Kommunikationsstile individuell anwenden und trotzdem gerecht sein. Man darf den eigenen Stress durch Mehrfachbelastungen nicht weitergeben, sondern soll sich bei Fehlern vor sein Team stellen.


Man soll plötzlich „politisch“ Denken und Handeln und nicht mehr nur sachlogisch, wie jahrelang gewohnt, sondern in einem Kollegenkreis strategisch.

 

Wissen und Checklisten aus dem „Führungskommunikationshandbuch“ helfen den meisten da nur bedingt weiter, weil es sich der eigenen, individuellen Situation, nie wirklich anpasst...


Angebot speziell für Führungskräfte:

  • Einführung in die Führungspsychologie
  • Selbst,- Zeit- und Stressmanagement
  • Beurteilungs- und Kritikgespräche angstfrei und zielgerecht führen
  • Mitarbeitermotivation erkennen und fördern
  • Rhetorik und Argumentationstraining
  • Führungsverhalten gruppendynamisch reflektieren
  • Moderationstechnik
  • Coachingtools in der Führung

 

Selbst „alte Hasen“ und „Häsinnen“ machen daher gerne hin und wieder mal einen „Psycho-Check“, um zu sehen, dass sie nicht völlig routiniert-betriebsblind geworden sind!

 


Anrufen

E-Mail